SANIERUNG - AUSBAU

*DABEI MÜSSEN SIE ACHTEN

 

Das schönste Haus ist nicht vor Abnutzungserscheinungen und Schäden gefeit, die eine Sanierung notwendig machen: Doch was tun, bei feuchten Mauern, Schimmel, Hausschwamm oder gar Asbest in den eigenen vier Wänden? Diese Fragen klärt bauen.de. Bauherren erfahren außerdem, wie sie eine Haussanierung am besten planen und so Zeit und Kosten sparen können. Dabei steht am Anfang die Finanzierung des Projekts – nur wenn das Budget klar umrissen ist, kann der Hausbesitzer eine Sanierung gut planen.

Darüber hinaus gibt es bei bauen.de Tipps für das gesunde Wohnen in den eigenen vier Wänden. Hausbesitzer erfahren, wie sie Schadstoffe erkennen und wie sie sie beseitigen können. Und: Viele Arbeiten können Heimwerker auch ganz einfach selbst erledigen. So geht’s dann Schritt für Schritt zum rundum modernisierten Haus.

 

MEHR RAUM MEHR WOHNVERGNÜGEN

In Ihrem Haus steckt mehr, als Sie denken! Zu klein, zu eng, zu altmodisch? Ein An-, Um- oder Ausbau oder sogar eine komplette Gebäudeaufstockung bietet Ihnen die Möglichkeit, mehr aus Ihrer Wohnsituation zu machen.

 

POTENTIAL DAFÜR HAT JEDES HAUS

Der Dachboden lässt sich zur Wohnung für die schon großen Kinder oder die Großeltern umbauen. Der Keller verwandelt sich in einen Wellnessbereich mit Sauna und Fitnessraum. Ein Anbau oder eine Aufstockung bieten die ideale Lösung, wenn der Platzbedarf gestiegen ist. Beides lässt sich optisch ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Auch ein Wintergarten oder ein neuer Balkon sind mit relativ wenig Aufwand nachträglich realisierbar.

 

SIE WOLLEN AUCH IM ALTER NOCH IM EIGENEN HAUS WOHNEN ?

Durch einen barrierefreien Umbau können Sie sich optimal auf diese Zeit vorbereiten. Auch eine veränderte Raumaufteilung und -nutzung lässt sich problemlos realisieren.

 

ENERGETISCHE SANIERUNG

Machen Sie Ihre Immobilie zukunftssicher - eine energetische Sanierung sollte immer mit einer An-, Um- oder Ausbaumaßnahme verknüpft werden. So profitieren Sie dreifach - von einer Wertsteigerung Ihrer Immobilie, geringeren

Heizkosten und mehr Wohnvergnügen. 

 

FÖRDERMITTEL NUTZEN

Wohnraummodernisierungen und Sanierungen zur Verbesserung des Wärmeschutzes und somit zur Verringerung des CO2-Ausstoßes werden von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) durch Zuschüsse und zinsgünstige Kredite gefördert (Förderprogramme: „Energieeffizient Sanieren“ und „Wohnraum modernisieren“).

 

 

 

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot ?

 

Dann kontaktieren Sie uns bitte über KONTAKT

oder Telefonisch unter:

0033 (0) 62 64 33 691

Wir freuen uns auf Sie

und stehen ihn gern zur Verfügung !

 

           Telefonische

           Geschäftszeiten

 
            Montag - Freitag  
             9.00 - 12.00 Uhr  
            14.00 - 17.00 Uhr  
           Samstag  
            10.00 - 12.00 Uhr  

           Sonntag - Ruhetag

 

 

 

 

           News

TREND Fußbodenheizung

              Natursteinboden

              Holzterassen

              Innen - Außenputz

 

TIPP Vorteile eines perfekt

         gedämmten Gebäudes

         Energie & Kosten sparen,

         Klima & Umweltschutz...

 

TIPP Teilen Sie das umbaute

          Volumen (m3) durch die           Wohnfläche (m2),

          ist das Ergebnis unter

          dem Wert 4 ist das

          Haus energieeffizient -

          liegt der Quotient über 5

          können Bau und 

          Heizkosten teuer

          werden.